Dirndlkleid

Nun, ich freue mich ja, dass ich so einiges seit November abgenommen habe. Neue T-Shirts und Jeans und so sind auch schnell gekauft und solange sie im Angebot sind, schlägt sich das auch nicht so auf die Geldbörse.

Nun stehen aber die Osterfeiertage an und wie bei uns üblich, trägt man dazu Dirndl. Jede, die sowas zu Hause hat, weiß, wie es ist, wenn es nicht mehr passt - man fliegt drin rum und kann es unmöglich anziehen. 

Jetzt hab ich mich in ein altes meiner Mutter gequetscht - suboptimal aber besser als nichts. Ein neues Dirndl soll nämlich die Belohnung sein, wenn ich mein Zielgewicht erreicht habe und dahin ist es nicht mehr so weit (hoffe ich zumindest - in einer Woche weiß ich da mehr).

Übrigens wächst mittlerweile die Angst vor der Waage wieder. Mit 87,1 kg habe ich am Faschingdienstag gestartet - was werde ich Ostersamstag nachts wiegen? Mein Tipp heute: 81 kg (in 6 Wochen doch realistisch, oder). Mein Ziel liegt übrigens bei 75 kg, auch das sollte noch zu erreichen sein, dann hab ich 29 kg abgespeckt (von Startgewicht 104).

Also, wer immer das liest: kommenden Samstag, spätestens Sonntag nachts gibt's ein Kiloupdate von mir! Haltet mir die Daumen und wünscht mir Glück mit dem Dirndl.

Lg,

E.

29.3.15 15:38

Letzte Einträge: Was bisher geschah...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen