Ich esse meine Suppe nicht....

Was gibt es Schöneres, als an kalten Tagen eine wärmende Suppe. Low Carb bietet her natürlich viele Möglichkeiten, vor allem im Bereich der Gemüsesuppen. Heute war mir aber nach Rindsuppe, was den Vorteil mit sich bringt, auch das Fleisch als gute Eiweißquelle mitzuessen. Hier war nun meine einzige Suppeneinlage Ei, Eierflankerl, wie wir in Österreich das nennen. Die Klassiker wie Frittaten, Grießnockerl, Nudeln oder auch Backerbsen fallen ja flach und darum habe ich in Richtung Schöberl gedacht. Schöberl bestehen ja meist aus salzigen Biscuitteigen mit Geschmack. Und damit habe ich sogar meinen Mann überlistet, der wusste nämlich nicht, dass der Kokosmehl und Haferkleie zu sich nimmt. :-) Parmesanschöberl Low Carb Ich habe ganz einfach den Sgandmixer meiner Küchenmaschine genommen und ein Stück Parmesan darin kleingemixt. Dazu hab ich etwas fettarmen Käse gegeben (ich hatte Almina daheim) und wieder gemixt. Darauf kamen dann 3 Eier, wieder gemixt. Das ganze war dann doch recht flüssig, also habe ich ca. 2 EL gemahlene Haferkleie reingegeben und ca. 1 EL Kokosmehl (gehäuft) und etwas Backpulver. Abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer kam das dann bei 180° ins Rohr für ca. 15 Minuten. Auskühlen lassen, in Streifen schneiden und in die Suppe geben. Guten Appetit. Lg, E.

25.1.15 15:36

Letzte Einträge: Was bisher geschah...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen